Die Aufforstungsaktivitäten der NaturFreunde in Saint-Louis im Senegal werden durch zahlreiche Aktivitäten begleitet, um die Bevölkerung zu informieren und einzubinden. Außerdem wird mit Bildungseinheiten das Bewusstsein für die Ursachen und Folgen des Klimawandels und die Bedeutung der Mangroven gestärkt.

Im März 2022 hat Mamadou Mbodji, Koordinator des Mangrovenprojekts, in den vier Stadtvierteln Bango, Bopp Thior, Khor und Sor Diagne Ausflüge mit Schüler:innen organisiert. Den Kindern und Jugendlichen wurden nicht nur zahlreiche Informationen über das besondere Ökosystem der Mangroven vermittelt, sondern auch der Klimawandel und die Notwendigkeit von Klimaschutz und Klimaanpassung wurden thematisiert.